EOSS Industries Holding GmbH
EOSS Management GmbH

A – 8010 Graz
Am Eisernen Tor 3
+43 316 269 205
office@eoss.at

7iD Technologies
www.7id.com

Bürocenter
www.eoss.at

EOSS Wireless
www.eoss.at

Innophore
www.innophore.com

Acceler8
www.acceler8.at

DevLabs
www.devlabs.ba

Fil Man Made Group
www.filmanmadegroup.com

Medovis Healthcare
www.medovis.at

ACL advanced commerce labs
www.acl.at

EOSS Immobilien
www.eoss.at

Genspeed Biotech
www.genspeed-biotech.com

nc digitalis
www.digitalis.at

PST Public Safety Technologies
www.pst.at

RANOREX
www.ranorex.com

Triestina Kurhotel
www.triestina.at

Wireless Montenegro http://www.wirelessmontenegro.com/

  

WIRELESS MONTENEGRO

Die Wireless Montenegro d.o.o. (WM) ist ein Public-Private-Partnership-Unternehmen, an dem die EOSS Gruppe mehrheitsbeteiligt ist. Seit der Gründung 2011 ist es das Ziel des Unternehmens in einem Zeitraum von 25 Jahren ein digitales Behördenfunknetz im gesamten Territorium Montenegros einzuführen, zu betrieben und zu warten. Zudem betreibt die WM mehrere WLAN-Hotspots, um kostenlose, drahtlose Internetdienste für die Bürger Montenegros und für Touristen bereitzustellen.

 
Der Ausbau wurde zunächst in drei Phasen geplant. Die erste Phase konnte bereits 2014 abgeschlossen werden und beinhaltete die notwendige zentrale Infrastruktur sowie mehrere Basisstationen um die Hauptstadt Podgorica sowie den touristisch wichtigen Küstenstreifen abzudecken. Die zweite Phase wird voraussichtlich 2018 realisiert und würde sicherstellen, dass auch die wichtigen Transitstraßen in die Nachbarländer Bosnien-Herzegowina und Serbien abgedeckt sind. Dies würde ermöglichen, dass auch im Norden des Landes Polizeieinheiten vom analogen auf digitalen Funk umsteigen könnten. Nach der Umsetzung der dritten Phase würde das gesamte Territorium Montenegros ab-
gedeckt sein. Das verwendete TETRA-Netz entspricht höchsten technologischen Standards und wird nicht nur von Polizeikräften verwendet, sondern auch von Feuerwehren, Nationalparkverwaltungen und Behörden der lokalen Stadtverwaltungen. Zukünftig könnte nicht nur zusätzlich das Militär des NATO-Mitgliedslandes das Netz nutzen, sondern auch unterschiedlichste kommerzielle Unternehmen, wie zum Beispiel Energieversorger oder touristische Großbetriebe.  Das Projekt wird realisiert sowohl durch Eigenmittel der EOSS als auch durch einen Kredit der Oesterreichischen Entwicklungsbank AG (OeEB).

WEBSEITE

MANAGEMENT

 



Blazo Saban
Managing Director
•••
+38 22 06 64 357

STANDORT